Sie sind hier: Startseite                                                                                    Kontakt    |   Anfahrt    |  Impressum  |   Intern  
Beethovenchor Johannespassion Cafe del Mundo Die Prinzen Falk and Sons Heino Joy Fleming Klezmers Techter Ausstellung Rolf Müller Landau Chor für Geistliche Musik TC Big Band Chorgemeinschaft Friesenheim Die Friedenskirche
Logo-Kulturkirche
Auf dieser Seite informieren wir Sie über Veranstaltungen im Rahmen unseres Leitbildes als Kultur- und Veranstaltungskirche in Ludwigshafen am Rhein.
Informationen über die Gemeinde der Friedenskirche finden Sie
hier
Bilder der Kirche    |    Veranstalterinfos  
Rückblick 2011  |  Rückblick 2012  |  Rückblick 2013 | Rückblick 2014 |  Rückblick 2015  |  Rückblick 2016  |  Rückblick 2017
Kartenvorverkauf
Soweit nicht anders beschrieben, erhalten Sie Eintrittskarten an folgenden Stellen:

- im Gemeindebüro der Friedenskirche
  montags von 13.00 bis 15.00 Uhr und donnerstags von 09.00 bis 11.00 Uhr (Tel.:    0621 695435)

- beim Kiosk Heidelberger gegenüber der Friedenskirche in der Leuschnerstraße (Tel.: 0621 695595)
- bei Tabakwaren Völker, Goerdeler Platz 16 (Tel.: 0621 522153)
- bei Schreibwaren Rezvani, Hohenzollernstr. 71 (Tel.: 0621 694745)
- Buntstift - Presse-Tabak-Lotto-, Niederfeldstr. 14 (Tel.: 0621 539121)
- Tourist-Information (Tel.: 0621 512036)und Kiosk Lähr (Tel.: 0621 515641) am Berliner Platz
- und natürlich in unserem
KARTENSHOP im Internet
Nutzen Sie unseren Newsletter-Service!
Unsere Veranstaltungen
Alle Veranstaltungen in der Friedenskirche sind barrierefrei zu erreichen. 
Eine separate Toilette für Menschen mit Behinderung ist vorhanden.
Das Konzert-Highlight 2017
Prinzenlogo

weitere Informationen finden Sie hier 
Freitag
20.01.2017
20.00 Uhr
Logo Kammerton Lu

Kammerton LU 

die neue Kammermusikreihe in der Friedenskirche Ludwigshafen - Konzert III

Lupot String Quartet

Nicolas Lupot (1758-1824) war neben Jean-Baptiste Vuillaume der einflußreichste französische Geigenbauer des 19. Jahrhunderts. Er schuf ausgezeichnete Nachbildungen von Stradivari-Geigen und wurde von seinen Landsleuten als „französischer Stradivari“ bezeichnet. Seine Geigen sind noch heute als Konzertinstrumente gefragt – eines dieser wertvollen Instrumente spielt der Konzertmeister Andrej Roseanu.

Hier haben sich Musiker des Nationaltheaters Mannheim und der Deutschen Staatsphilharmonie Ludwigshafen zusammengefunden. Andrej Roseanu ist Konzertmeister des Mannheimer Nationaltheater-orchesters, die Schwestern Phieler spielen ebendort, und Martin Voigt ist Vorspieler der Cellogruppe der Deutschen Staatsphilharmonie in Ludwigshafen. Der Rhein ist hier also nicht die kulturelle Trennlinie - da gibt es ja schließlich genügend Brücken.

Das Programm ist klassisch und doch außergewöhnlich.

Franz Schubert:

Quartettsatz c-moll, D 703, ca 10 min

Ludwig van Beethoven:

Streichquartett B-Dur, op18, Nr.6, ca. 26 min

Camille Saint-Saens:

Le Quatuor a Cordes, Nr.1, c-moll, ca.38 min

 

Karten zum Preis von 20,00 Euro erhalten Sie an der Abendkasse

oder können unter kartenreservierungen@gmx.de vorbestellt werden

 

Banner Ludwigshafener Passion
Freitag
10.03.2017
20.00 Uhr
Logo Kammerton Lu

Kammerton LU 

die neue Kammermusikreihe in der Friedenskirche Ludwigshafen - Konzert IV

Südamerika klassisch

Petra Fluhr, Oboe

Heike Matthiesen, Gitarre

 

Werke von Astor Piazzolla, Carlo Antonio Jobim, Jorge Cardoso, Tom Eastwood, Maximo Diego Pujol und Heitor Villa-Lobos

Die beiden Musikerinnen standen vor der Entscheidung, entweder ein Programm  mit den üblichen Werken der Frühklassik und Romantik zu präsentieren, die landläufig in Konzerten mit Oboe und Gitarre gespielt werden, oder einen Kontinent musikalisch vorzustellen, der im Bereich der Klassik etwas vernachlässigt wird – zu Unrecht. Kompositionen von Piazzolla, Jobim, Cardoso, Villa-Lobos und Pujol geben einen Eindruck der klassischen Musiktradition Südamerikas wieder. Einzig Tom Eastwood ist an diesem Abend eine Ausnahme als britischer Komponist, der aber in seinem Stück „Uirapurú“ die große Legende Brasiliens beschreibt und deswegen nicht fehlen darf.

 

Karten zum Preis von 20,00 Euro erhalten Sie an der Abendkasse

oder können unter kartenreservierungen@gmx.de vorbestellt werden

Sonntag
26.03.2017
17.00 Uhr
Jonathan Zelter  Logo LebensBlicke
Benefizkonzert der Stiftung LebensBlicke

zugunsten der Stiftungsarbeit "Aktiv gegen Darmkrebs" mit
Jonathan Zelter und Band
Mit seinen berührenden Liedern zeichnet der in Mannheim lebende Singer-Songwriter ein poetisches, inniges Lebensbild. „Andere schreiben Tagebuch, ich schreibe Lieder“, bringt er es auf den Punkt. Ein Mutmacher. Vom Zurechtkommen in dieser Welt und davon, dass man einen Platz in einem Herzen finden kann. Jonathan Zelter steht für neue deutsche Musik. Ob akustisch, balladesk oder kraftvoll live mit Band – seine Musik berührt Herz und Verstand! Mit seinen Produktionen ist der „Schlager-Poet“ bereits innerhalb weniger Monate zu einer echten Marke geworden. 


Karten zum Preis von 19,60 Euro erhalten Sie
bei unseren
  Vorverkausstellen 
unserem Kartenshop
und an der Abendkasse
Samstag
06.05.2017
20.00 Uhr


Sinfonisches Blasorchester







 

Konzertchor der Stadt Mannheim und

Sinfonisches Blasorchester Ludwigshafen

 

Rolf Rudin – Requiem für Chor und Blasorchester, op. 70

 

Dieses besondere Konzert wird vom Sinfonischen Blasorchester Ludwigshafen mit dem neuen, preisgekrönten Werk von Johan de Meij, „Echoes of San Marco“, eröffnet. Anschließend wird der Konzertchor der Stadt Mannheim drei Stücke von Zoltán Kodály präsentieren: Psalm 121, Naphimnusz und Esti Dal. Gustav Mahlers „Ich bin der Welt abhanden gekommen“ wird eigens für dieses Projekt für Mezzosopran und Blasorchester arrangiert. Mahlers Vertonung der Rückert Texte führt als Brücke zwischen den beiden Programmteilen von unserem irdischen Dasein zur feierlichen Totenmesse.

Rolf Rudins „Requiem für gemischten Chor und sinfonisches Blasorchester“ bildet zweifelsohne den Höhepunkt des Abends. Über 120 Musiker und Sänger werden bei der Aufführung von mitwirken.

 

Programm:

Johan de Meij – Echoes of San Maro

Zoltán Kodály - Psalm 121, Naphimnusz und Esti Dal

Gustav Mahler – Ich bin der Welt abhanden gekommen, Solistin: Margarete Eschli, Mezzosopran

Rolf Rudin – Requiem für gemischten Chor und sinfonisches Blasorchester, op. 70

 

Karten können im VVK per Email an tickets@sbo-lu.de erworben werden.

Preise: VVK 14,00 Euro / 7,00 Euro ermäßigt,

Abendkasse 18,00  Euro  / 9,00 Euro ermäßigt.

 

Weitere Infos unter: www.sbo-lu.de

Donnerstag
21.09.2017
20.00 Uhr
Bild Prinzen

Prinzenlogo

Innerhalb weniger Wochen waren 2013 und 2015 sämtliche Karten für das Konzert der PRINZEN verkauft. Darum haben der Veranstalter, der Förderkreis Friedenskirche e.V., und die PRINZEN gemeinsam beschlossen auch im Jahr 2017 wieder ein Konzert durchzuführen! Nachdem es 2016 keine Kirchenkonzerte gab, freuen sich die treuen Fans sicher wieder auf ein Kirchenkonzert im Jahr 2017. 
Keine deutsche Pop-Band ist so prädestiniert wie die "Prinzen" sich der Herausforderung
  von Popkonzerten in Kirchen zu stellen. Durch ihre Ausbildung im Leipziger Thomanerchor  und dem Dresdner Kreuzchor ist das Singen in Kirchen für die "Prinzen" kein Experiment, sondern die logische Fortführung einer Tradition.
Die Zuschauer erwartet im neuen Programm neben allen großen Hits der "Prinzen" im Akustik-Gewand auch bisher noch nicht dargebotenes Repertoire von "Prinzen- CDs" und als Reminiszenz an die bereits erwähnte Zeit in den Knabenchören oft auch
 
mindestens ein klassisches, sakrales Werk. Durch die Einmaligkeit der 5 a- cappella Stimmen, teilweise mit modernem Popsound gemischt und durch eine Vielzahl akustischer Instrumente unterstützt, wird ein Konzert der "Prinzen" zum unvergesslichen Erlebnis.

Karten zum Preis von 49,00 Euro erhalten Sie ab sofort in unserem Kartenshop und ab 17. Oktober auch bei unseren

Vorverkaufsstellen

 

Dienstag
28.11.2017
19.00 Uhr
Polizeiorchester 14. Adventskonzert des
Polizeiorchesters Rheinland-Pfalz

Polizeidirektion Ludwigshafen, Aktion 72 und der Förderkreis Friedenskirche e.V. laden ein.
Eintritt frei - wir bitten um Spenden
Sonntag
17.12.2017
18.00 Uhr
Himmlische Nacht Bild 1


Himmlische Nacht Bild 2

8. Himmlische Nacht der Tenöre

Die himmlische Nacht der Tenöre entführt Sie in das Mutterland der großen Opernkomponistenund die Heimat berühmter Tenöre. Drei Star-Tenöre von internationalen Opernhäusern, präsentieren einen Querschnitt durch die einzigartige 'Welt der Opern. Die von den Tenören vorgetragenen Weihnachtslieder und Arien, werden live begleitet von einer exzellenten Pianistin und einem virtuosen Streich-Ensemble.


                                                                                                  Besucherzähler:                                                  
                                                                                          

Update: 12.01.2017   14:45